Info & Kosten

Termine nach telefonischer Vereinbarung oder per e-mail bzw. Anfrageformular.

Einzelsetting für 50 Minuten € 80,-

Eine teilweise Erstattung der Kosten ist bei privater Zusatzversicherung möglich.


Literaturempfehlungen

  • Jon Kabat-Zinn (2019) Gesund durch Meditation. Das große Buch der Selbstheilung mit MBSR.Knaur.Leben

Das MBSR-Training wirkt unspezifisch auf den psychosomatischen Gesamt-Gesundheitszustand. In klinischen Studien konnten positive Wirkungen der MBSR-Kurse bei der Behandlung von chronischen Schmerzzuständen, häufigen Infektionskrankheiten, Ängsten oder Panikattacken, Depressionen, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Magenproblemen und dem Burn-out-Syndrom nachgewiesen werden.


Die Wirkung der achtsamkeitsbasierten Stressreduktion ist mittlerweile gut erforscht. Eine Meta-Studie von 2011 belegt: MBSR helfe, mit Krankheiten besser umzugehen und reduziere Stress, Angst und Depression. (L. O. Fjorback, M. Arendt, E. Ørnbøl, P. Fink, H. Walach (2011): Mindfulness-Based Stress Reduction and Mindfulness-Based Cognitive Therapy – a systematic review of randomized controlled trials. Acta Psychiatrica Scandinavica 124 (2): S. 102–119)

  • Baender-Michalska & Baender (2014) Yoga & Embodiment. Stress und Schmerz bewältigen. Stuttgart: Schattauer

Stress und Schmerz bewältigen - der Weg vom Gehirn in den Körper und wieder zurück. In diesem Buch wird ein Konzept vorgestellt, das dem negativen Stress und seinen körperlichen Folgen entgegenwirkt. Das Prinzip des Embodiments: Nicht nur die Psyche beeinflusst den Körper - auch umgekehrt wirken sich die Selbstwahrnehmung und der Umgang mit dem Körper auf die Psyche aus. Yoga ist eine Mind-Body-Disziplin und bewirkt nicht nur eine Entspannung von Körper und Geist sondern stärkt das Immunsystem, verändert den Energiestoffwechsel, reduziert Stresshormone und beeinflusst das autonome Nervensystem.

"Yoga ist ein individueller, persönlichkeitsbildender Weg, der durch körperliche Übungen, Atemlenkung und Geistesschulung zur Selbsterkenntnis führen kann. Eine regelmäßige Praxis hat einen förderlichen Einfluss auf

  1. die geistige Fitness
  2. die persönliche Effizienz
  3. Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Magenprobleme und das Burn-out-Syndrom
  4. die Gesundheit." (S. 120)

"Psychische Belastungen und Erkrankungen (z.B. Stress, Burnout, Angststörungen, Depression) stellen einen wesentlichen Einflussfaktor auf die Lebensqualität dar und sind häufig ursächlich u.a. für muskuläre Verspannungen und nicht-spezifische Schmerzen im Schulter-Nacken- und Lendenwirbelbereich verantwortlich. (S. 184 ff.)